Chemie ist für den Bevölkerungsschutz eine der zentralen Wissenschaften. Chemische Substanzen kann einerseits durch ihre giftigen Eigenschaften eine große Bedrohung darstellen, andererseits bilden chemische Erzeugnisse die Grundlage für unsere moderne, technologisierte Gesellschaft und sind untrennbar mit unserem Lebensalltag verbunden.

REP ATF 04

Vom Bund wurden für die ATF die Einsatzleitwagen und Gerätewagen ATF (links und mitte) ausgeliefert. Zusammen mit weiteren Fahrzeugen stellen sie die ATF Komponente.

Somit besteht täglich das Risiko, das die Bevölkerung aber auch Einsatzkräfte mit gefährlichen Substanzen in Kontakt kommen. Rund 250 Einsatzkräfte von Feuerwehren und Rettungsdiensten sind jährlich in meldepflichtige Unfälle durch den Kontakt mit chemischen Stoffen verwickelt.

Im Juni 2002 haben sich die zuständigen Ministerien im Bund und in den Bundesländern auf eine neue Strategie zum Schutz der Bevölkerung verständigt und auf den Weg gebracht. Diese richtet sich an einer dem konkreten Bedarf orientierten Vorhaltung von fachlichen Ressourcen sowie deren räumlichen Stationierung aus. Das Engagement der Politik richtet sich dabei auf der Basis von Risikokategorien an Versorgungsstufen aus. Die höchste Schutzstufe stellt der Sonderschutz mit Hilfe von speziellen Einsatzkräften, so genannten Task Forces, dar.

REP Offshore Bild07

Im Rahmen der Energiewende nimmt die Windkraft in den letzten Jahren eine erhebliche Bedeutung für die Gewinnung alternativen und umweltschonenden Stroms ein. Um das Jahr 2000 herum ist man davon ausgegangen, dass es in Deutschland nicht ausreichend Platz gäbe, um genug Windenergieanlagen an Land (Onshore) aufstellen zu können. Aufgrund dieser Situation wurde von der Bundesregierung beschlossen, neben der Windenergie an Land auch den Ausbau der Offshore-Windenergie zu forcieren.

Das Watt oder besser gesagt der Meeresboden fällt bei Niedrigwasser etwa alle 13 Stunden nahezu komplett trocken und lädt für kurze Zeit zu verschiedensten Aktivitäten ein. Die Reiter zum Beispiel genießen die Möglichkeit auf dem Meeresboden auf die Insel Neuwerk zu reiten, andere nutzen die Zeit um ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen.

RED Wattrettung Bild01

Bei schönem Wetter genießen viele Anwohner und Urlauber diese verschiedensten Möglichkeiten, so dass das Watt nicht selten von mehreren hundert Personen bevölkert wird. Einige vergessen im Watt die Zeit und verpassen den richtigen Zeitpunkt umzukehren, um trockenen Fußes wieder an den Strand zu kommen. Die tiefer gelegenen Bereiche des Watts füllen sich bei auflaufendem Wasser zuerst. Die Strömungsgeschwindigkeit in den sogenannten Prielen, einem natürlichen Wasserlauf im Watt, kann mehrere Knoten (1 Knoten entspricht ca. 0,5 m/s) betragen.

Am 13. Dezember letzten Jahres nahm die Bahn die neue Strecke von Erfurt nach Halle/Leipzig in Betrieb. Seit dem rasen nun ICE-Züge mit bis zu 300 Stundenkilometern durch Mitteldeutschland. Doch der High-Speed-Wahn hat eine Kehrseite: Wie steht es um die Sicherheit am Gleis, wenn etwas passiert?

RED Tunnelrettung Bild06

Es war das schlimmste Zugunglück in der Geschichte Mitteldeutschlands: Am Heiligabend 1935 fuhren auf der legendären Schnellzugstrecke Leipzig-Erfurt bei Großheringen zwei Züge ineinander. Waggons stürzten in die Saale, 35 Menschen konnten nur noch tot geborgen werden.

80 Jahre später steht der Eisenbahnverkehr zwischen Leipzig und Erfurt vor einer Revolution.